Damenkleidung

Hochzeitlich unterwegs

Heute zeige ich euch ein eher aufwendiges Projekt. Ich hatte mir vor einiger Zeit dieses Buch zugelegt, weil ich meine Schnittprobleme mal etwas professioneller angehen wollte, als immer nur „mal hier was dran, mal da was dran… wird schon passen.“ Das Buch kann ich auch wirklich empfehlen… für Anfänger ist es jedoch wahrscheinlich zu detailliert. Mit Hilfe der dortigen Anleitungen habe ich mich an den Schnitt eines Kleides gewagt und sage und schreibe 3 (in Worten „drei“) Probestücke genäht bis ich halbwegs mit der Passform zufrieden war. Was allerdings definitiv nicht am Schnitt lag, sondern an meinen Körpermaßen. 😉

Somit kam es zu diversen Änderungen: Rücken verlängert, Taillenabnäher angepasst, Vorderteil verlängert, Raffung verbreitert, Brustabnäher eingesetzt, Vorderteil in der Breite angeglichen, Rock verlängert (womit der Teller nicht mehr ganz auf den Stoff passte *grr*).

Zudem kam es hierbei zu einer Premiere für mich: ich habe zum ersten Mal einen nahtverdeckten Reißverschluss eingesetzt. Mit Hilfe dieses speziellen Reißverschlussfußes gar kein Problem – wie ich finde.

Und hier kommt das Ergebnis (das Kleid ist übrigens rot und nicht pink, wie es die Fotos suggerieren):

Der Rock hat praktischerweise sogar Taschen, sodass man Kleinigkeiten wie Taschentücher oder Ähnliches problemlos unterbringt.

Hier seht ihr das Kleid nochmal von hinten inklusive des nahtverdeckten Reißverschlusses.

Getragen werden soll das Kleid an einer Hochzeit, ich freue mich schon sehr darauf. Die Frage ist jetzt nur: was ziehe ich denn da für Schuhe dazu an? *überleg*

Vielleicht wissen die anderen Damen vom MMM da ja Rat.

Beste Grüße
Yvonne

Schnitt: Lara von Laveya mit Änderungen
Stoff: alles über Buttinette

13 Gedanken zu „Hochzeitlich unterwegs

  1. Yvonne!

    WOW!
    das Kleid ist so so so sooo toll!
    Ich liebe diesen Stil sehr und die Farbe und Schleifen harmonieren echt super.
    Die Arbeit hat sich aber sowas von gelohnt.
    Liebe Yvonne, für das Teil erntest du bestimmt einige Komplimente!

    herzliche Grüße
    Janin

  2. Ein wunderschönes Kleid, die perfekte Stoffwahl, und das weiße Bindeband ist einfach toll dazu!!
    Die Arbeit von drei Probekleidern hat sich definitiv gelohnt!!
    Schuhe? Mir würden ja weiße Keilschuhe im 70er Look gut gefallen… aber find' das mal auf die schnelle… Wäre schön, wenn du uns zeigst, was es für welche geworden sind!
    Liebe Grüße
    Veronika

  3. Wunderschön ist das Kleid, einfach herrlich und der Rock so schön schwingend, hach ich bin ganz begeistert. Weiße oder rote Schuhe wäre der Knaller zu dem Kleid, ein Absatz sollte auch sein. LG Kuestensocke

  4. Ein Traum das Kleid – bin begeistert!
    Steht dir einfach wunderbar – da hat sich die mühe mit den Probekleidern doch absolut gelohnt.

    Liebe Grüße

    Yvonne

  5. Zuckersüß Dein Kleid. Da hat sich Deine Mühe echt gelohnt. Ich nähe manchmal auch mehrere Probeteile. Ist zwar aufwendig, aber es lohnt sich. Und wenn man die mit großen Stichen nur notwendigst zusammennäht, geht das ja auch meistens. LG H.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.